Stabmixer: Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Ein Stabmixer ist in erster Linie dafür geeignet verschiedene Lebensmittel zu pürieren. Dafür verfügt das Gerät über eine Kombination aus ergonomisch geformtem Griff inklusive Motor sowie dem Mixfuß mit fest installierten Messern. Moderne Stabmixer sind fast ausnahmslos in der Lage das Motorteil mit Hilfe des Drucks auf zwei seitlich angebrachte Tasten vom Mixfuß zu trennen. Das erleichtert erstens die Reinigung und ermöglicht zweitens weiteres Zubehör wie Zerkleinerer oder einen Schneebesen zu montieren. Dieses ist entweder bereits im Lieferumfang enthalten oder muss zusätzlich erworben werden.

Wichtige Kriterien beim Stabmixer

Auf diese Kriterien achten wir auch im Stabmixer Test.

1. Anzahl Geschwindigkeitsstufen

Stabmixer verfügen entweder über eine oder mehrere Geschwindigkeitsstufen. Letztere regulieren die Geschwindigkeit der Drehzahl der Messer in voreingestellten Stufen oder stufenlos. Das ermöglicht es besonders bei weichen Lebensmitteln zuerst langsam zu starten, um Spritzer zu vermeiden und das Mixergebnis zu verfeinern.

2. Turbotaste

Die Turbotaste kann bequem mit nur einer Hand bedient werden und stellt ein Extra an Leistung bereit. Je nach Modell muss dafür die Taste konstant gedrückt bleiben, was eine längere Benutzung erschwert.

3. Material Mixfuß

Gängige Mixfüße werden aus Kunststoff oder Edelstahl gefertigt. Edelstahl zeichnet sich durch seine rostfreien Eigenschaften aus und kann auch zum Pürieren heißer Speisen verwendet werden.

4. Messbecher inklusive?

Im Lieferumfang enthaltene Messbecher eignen sich gut um auch für kleine Mengen genug Sog für die Messer aufzubauen. Die Skala hilft eine genaue Dosierung zu erzielen, während der durchsichtige Boden hilft größere am Boden befindliche Stücke zu entdecken.

5. Schneebesen-Funktion

Der Schneebesen zählt zu den Aufsätzen und ergänzt mit wenigen Handgriffen eine weitere Funktion. Sind mehrere Geschwindigkeitsstufen vorhanden kann auch die Geschwindigkeit des Schneebesens reguliert werden.

6. Kabelloser Einsatz möglich?

Im Gegensatz zum Netzbetrieb erhöht der kabellose Einsatz die Bewegungsfreiheit und macht unabhängig vom Stromkabel sowie der direkten Nähe zu Steckdosen.

7. Gewicht des Stabmixers

Besonders bei einem längeren Gebrauch spielt das Gewicht für die Handhabung eine nicht zu unterschätzende Rolle. Das Gewicht ist zudem stark von den verwendeten Materialien abhängig.

8. Leistung

Mit durchschnittlichen Leistungen zwischen 500 bis 750 Watt fallen die Pürierergebnisse von modernen Stabmixern sehr fein aus. Selbst das Zerkleinern von harten Zutaten wie Nüssen erfordert somit keine zusätzliche Küchenmaschine.

9. Anzahl der Messerklingen

Eine hohe Anzahl von 4 Klingen verfeinert die Pürierergebnisse von kleinen Mengen. Proportional zur Anzahl der Messerklingen erhöht sich auch der Sog, der auf die Lebensmittel ausgeübt wird.

Welche Stabmixer sind für grüne Smoothies besser geeignet?

Für grüne Smoothies sind sehr feine Pürierergebnisse erforderlich. Erst dadurch ist es für den Körper möglich die im Chlorophyll enthaltenen Nährstoffe in ausreichender Anzahl aufzunehmen. Am besten geeignet sind daher Stabmixer mit einer möglichst hohen Leistung von mindestens 600 Watt. Durch verschiedene Geschwindigkeiten werden Zutaten mit verschiedenen Konsistenten noch besser vermischt. Hilfreich sind zudem 4 Messerklingen, die sowohl vertikal als auch horizontal angeordnet sind. Mit diesen gelingt es auch sehr feine Zutaten wie Kräuter oder Weizengras komplett zu pürieren.

Was ist besser: Standmixer oder Stabmixer?

Standmixer

VorteileNachteile
spritzgeschützter Mixbecherbenötigt mehr Platz
i.d.R. höhere Leistung (Watt)höherer Energieverbrauch
längere Verwendung möglichi.d.R. nur eine Funktion
Mixen ohne "festzhalten"

Stabmixer

VorteileNachteile
ergonomisches DesignBewegungsfreiheit bei Netzbetrieb eingeschränkt
Verwendung mit nur einer HandSpritzer möglich
energieeffizienteres Arbeiten
gut geeignet für geringere Mengen
stark erweiterbar durch Zubehör (je nach Modell)

Fazit

Beide Gerätetypen verfügen über andere Vor- und Nachteile. Insgesamt hervorzuheben beim Stabmixer ist sein platzsparendes Design, seine Erweiterbarkeit um weitere Funktionen durch Zubehör (tlw. mitgeliefert – siehe Stabmixer Test), er ist energieeffizienter (stromsparend), einfacher in der Anwendung und in der Regel auch günstiger. Im Vergleich zu einem Standmixer können Stabmixer durch ein umfangreiches Zubehör sogar eine vielseitige Küchenmaschine ersetzen.

Falls Sie auch auf der Suche nach einem guten Standmixer sind, finden Sie hier weitere Infos und einen Vergleich der Geräte.